Salon vom 11. Februar 2018

… und dann kam die Leidenschaft

Ein leidenschaftlicher Mensch, eine leidenschaftliche Musik, eine leidenschaftliche Beziehung: In der Leidenschaft sind Glück und Drama vereinigt, Kreativität und Untergang, höchste Gipfel emotionaler Empfindung. Kunst ohne Leidenschaft ist undenkbar!

In diesem Salon begegnen wir der „Leidenschaft“ in vielen Variationen: beglückenden, tragischen,  komischen, verblüffend schrägen …

Wir finden, dass die menschliche Stimme diese Vielfalt an Emotionen am besten künstlerisch auszudrücken vermag.
Die Sopranistin Carmen Paula Romero und der Pianist Vicente Giner werden virtuos einen weiten musikalischen Bogen spannen.

Carmen Paula Romero

Carmen Paula Romero

Die Sopranistin und Pianistin Carmen Paula Romero wird, zusammen mit Vicente Giner, den musikalischen Teil des zweiten Salons vom 11. Februar 2018 gestalten.

Carmen P. Romero ist eine junge, aufstrebende Künstlerin, welche ihre Ausbildung als Stipendiatin der „Fundació Victoria de los Ángeles“ an der ESMUC (Hochschule für Musik in Barcelona) und an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien absolviert und mit Auszeichnungen bestanden hat.

Sie ist Gewinnerin und Preisträgerin diverser nationaler und internationaler Gesangswettbewerbe, z.B.

  • erster Preis PROALPE am „Concurso Internacional de Canto de Elda“
  • zweite Preise am «  Concurso Internacional de Canto Luis Mariano » und am « XII Concurso Internacional de Música de Cámera de Villalgordo del Júcar ».

In Wien hat sie sich zudem speziell dem Studium des deutschen Liedes gewidmet. In wechselnden Formationen tritt Carmen P. Romero als Solistin international auf. Sie ist seit 2014 auch ständiges Mitglied des Chores des „Theatro de Zarzuela de Madrid“.

Josef Wermuth

Josef Wermuth lotet mit Worten
die Skala
der „Leidenschaften“ aus.
Und wir versuchen
dabei zu verstehen,
was Rittertum,
Laboruntersuchungen, Steckenpferde, Börsengänge und Wetterprognosen mit Leidenschaft
zu tun haben.

 

DAS PROGRAMM IM DETAIL

1. Teil (ca. 45 Minuten)

Enrique Cofiner
Corazón sin canción

                Ein ganz heisses Thema

Franz Lehár
Das Vilja – Lied (aus „Die lustige Witwe“)

                Der Nebenbühler

Franz Lehár
Ich weiss es selber nicht (aus „Giuditta“)

                Leidenschaft aus dem Labor

Erik Satie
La diva de l’Empire

PAUSE MIT TAPAS (ca. 45 Minuten)

2. Teil (ca. 50 Minuten)

                Ein ganz besonderes Hobby

Robert Stolz
Du sollst der Kaiser meiner Seele sein (aus „Der Favorit“)

Charles Gounod
L’air des bijoux (aus „Faust“)

                Das Börsentelefon

Harold Arlen
Somewhere over the rainbow (aus „The Wizard of Oz“)

                Meteo

Amadeo Vives
Canción del arlequín (aus „La Generala“)

Das Detailprogramm zum Ausdrucken
Detailprogramm 11. Februar 2018